Wand- und Möbelfolie Zement hellgrau

z14004-000-hahn-sonnenschutz-moebelfolie-zement-hellgrau
m14004-122-hahn-sonnenschutz-moebelfolie-zement-hellgrau
   
Wand- und Möbelfolien sind PVC Folien, die in ihrer Beschaffenheit meist dicker als herkömmliche Folien. Die jeweilige Stärke hängt von der jeweiligen Optik ab.
Brandschutzklasse B1
Hinweis: Bei kurzfristigen Temperaturen von bis zu max. 110 C entstehen keine optischen Veränderungen der Folie. Dauerhaft sollten die Temperaturen jedoch nicht 75 C überschreiten, da der Kleber sonst seine Haftung verändert. Beanspruchte Stellen, wie beklebte Ecken oder überdehnte Bereiche, können sich lösen. Unter hohem Gewicht von abgestellten Dingen können sich dabei Druckstellen bilden.
Die Folie ist unter Hitzeeinwirkung 3dimensional verformbar. Dabei gilt es zu beachten diese nicht zu überdehnen (max. 50%), da sonst eine permanente Haftung nicht gewährleistet ist. Eine Überdehnung zeigt sich durch eine immer heller werdende Oberfläche im Verhältnis zum Originalfarbton.
Feine Strukturen in der Klebeschicht erleichtern die Montage. Die Luft kann beim Verkleben gleichmäßig entweichen.
Die natürliche Beschaffenheit der PVC Folien sorgt für eine unkomplizierte Pflege und Reinigung der Oberfläche. Schmutzresistent bis zu 48h
  • - Sojasoße
  • - Weinessig
  • - 65% Ethanol
  • - Kaffee
  • - 10% Salzsäure
  • - Cola
  • - Antibakterielle Oberfläche
  • - Biologisches Siegel
  • - CO2 Emissionen geprüft
  • - Frei von Schadstoffen
  • - Keine Formaldehyd
  • - Keine Weichmacher
  • - Nachhaltig
  • - Keine schädlichen Schwermetalle wie Blei, Cadmium, Quecksilber, Chrom,usw.
  • - Niedrige TVOC Emissionen ISO 16 000
  • - KC Mark-Standard zertifiziert
Die Oberfläche ist wasserabweisend und darüber hinaus kann das Material auch kein Wasser in sich aufnehmen.

Form:

Laufrichtung Muster:

Select:

Breite (cm)
Höhe (cm)

Rechteck

Breite (cm)
Breite = Höhe

Quadrat

Durchmesser (cm)

Kreis

Rollenbreite in cm

Länge in m

    39,80 € *
    Preis pro m2 ab: 39,80 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferfrist: 3-5 Werktage
    Montagewerkzeug (Messer und Rakel) gratis

    Rollenbreite in cm

    Menge
    z14004-000
    Mit unserer Möbelfolie Zement hellgrau können Sie kinderleicht einen trendigen Akzent erzeugen.... mehr
    Produktinformationen "Wand- und Möbelfolie Zement hellgrau"

    Mit unserer Möbelfolie Zement hellgrau können Sie kinderleicht einen trendigen Akzent erzeugen. Die feine Struktur der Oberfläche erzeugt stilvolle Highlights. So können Sie sich den angesagten Used-Look in Ihre vier Wände zaubern.Denn gebrauchte und abgenutzte Designs zählen zum Industrial und auch zum Vintage Einrichtungsstiel. Dies macht unsere Möbelfolie mit Zement hellgrau Musterung so attraktiv. Die selbstklebende Folie von allefolien.de in Zement hellgrau weist eine authentische Oberschicht mit fühlbaren und sichtbaren Strukturen auf. Mit der Wand- und Möbelfolien können Sie Ihre Räume perfekt aufwerten.

    Künstliche Fasern aus speziellem PVC imitieren die besonders schöne Struktur. Auch in ihren Eigenschaften steht die Klebefolie Zement hellgrau dem Original nichts bei. Mit dieser Folie entsteht mit wenig Aufwand und geringen Kosten ein stilvolles Ambiente. Als umweltschonende Variante gestalten Sie das bestehende Mobiliar um, anstatt es zu entsorgen.

    Dadurch haben sie keine aufwendige Renovierung, keinen Lärm, Dreck, Staub, Farbspitzer oder Gerüche und Sie gelangen schneller zu Ihrem Ergebnis. Sie müssen auch nicht auf Ihren Raum verzichten wie bei einem Umbau oder Renovierung und sparen Kosten.

    Sie können alle glatten Untergründe damit bekleben. Auch in Geschäftsbereichen ist unsere Folie sehr beliebt. Unsere Folie ist sehr robust, kratzfest und feuerresistent.

    Unsere Wand- und Möbelfolie eignet sich für den Innenbereich.

    Weiterführende Links zu "Wand- und Möbelfolie Zement hellgrau"
    • Die Strukturen in der Klebeschicht erleichtern die Montage und die Luft kann beim Verkleben gleichmäßig verteilen.

    • Unsere Möbelfolien sind B1-Brandschutz zertifiziert, kratzfest und hitzebeständig.

    • Die Möbelfolien sind unter Hitzeeinwirkung dreidimensional verformbar. Dabei gilt es zu beachten diese nicht zu überdehnen (max. 50%), da sonst eine permanente Haftung nicht gewährleistet ist. Eine Überdehnung zeigt sich durch eine immer heller werdende Oberfläche im Verhältnis zum Originalfarbton.

    • Die natürliche Beschaffenheit der PVC Folien sorgt für eine unkomplizierte Pflege und Reinigung der Oberfläche.

    • Sie ist wasserabweisend und darüber hinaus kann das Material auch kein Wasser in sich aufnehmen.

    • Die Folie ist bis zu 48h schmutzresistent.

    • Zudem ist unsere Folie umweltfreundlich, sie haben ein biologisches Siegel, sind CO² geprüft und frei von Schadstoffen (Formaldehyd, Weichmacher, Schwermetalle).
    • Die Strukturen in der Klebeschicht erleichtern die Montage und die Luft kann beim Verkleben gleichmäßig verteilen.

    • Unsere Möbelfolien sind B1-Brandschutz zertifiziert, kratzfest und hitzebeständig.

    • Die Möbelfolien sind unter Hitzeeinwirkung dreidimensional verformbar. Dabei gilt es zu beachten diese nicht zu überdehnen (max. 50%), da sonst eine permanente Haftung nicht gewährleistet ist. Eine Überdehnung zeigt sich durch eine immer heller werdende Oberfläche im Verhältnis zum Originalfarbton.

    • Die natürliche Beschaffenheit der PVC Folien sorgt für eine unkomplizierte Pflege und Reinigung der Oberfläche.

    • Sie ist wasserabweisend und darüber hinaus kann das Material auch kein Wasser in sich aufnehmen.

    • Die Folie ist bis zu 48h schmutzresistent.

    • Zudem ist unsere Folie umweltfreundlich, sie haben ein biologisches Siegel, sind CO² geprüft und frei von Schadstoffen (Formaldehyd, Weichmacher, Schwermetalle).

    Einsetzbar auf allen glatten Oberflächen, in Privat- sowie in Geschäftsräumen. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig, Ihren Fantasien sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier finden Sie eine kleine Übersicht zur häufigen Anwendung:

    • Einsatz für Ihre Geschäftsräume
      Arztpraxis, Kindergärten, Hotels, Büroräume, Schulen, Agenturen, Gastronomie, Verkaufsräume,… 

    • Einsatz in der Küche
      Küchenfliesen, Küchenfronten, Kühlschrankfolien, Folien für Arbeitsplatten, Folien für Küchentische, Küchenwände,…

    • Einsatz im Badezimmer
      Folien zum passgenauen bekleben von Fliesen, Badezimmermöbel,…

    • Einsatz bei Türen
      Türrahmen, farbliche Anpassung der Türfläche,…

    • Folien für Möbel (Farbe, fühlbare Struktur)
      Schränke, Tische, Theken, Glatte Wohnwände, Sideboards, Klaviere, Trennwände, Stühle, Eckbank

    • Folien für neue Wohnideen
      Wandgestaltung, Fensterbretter, Treppen, Böden

    Einsetzbar auf allen glatten Oberflächen, in Privat- sowie in Geschäftsräumen. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig, Ihren Fantasien sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier finden Sie eine kleine Übersicht zur häufigen Anwendung:

    • Einsatz für Ihre Geschäftsräume
      Arztpraxis, Kindergärten, Hotels, Büroräume, Schulen, Agenturen, Gastronomie, Verkaufsräume,… 

    • Einsatz in der Küche
      Küchenfliesen, Küchenfronten, Kühlschrankfolien, Folien für Arbeitsplatten, Folien für Küchentische, Küchenwände,…

    • Einsatz im Badezimmer
      Folien zum passgenauen bekleben von Fliesen, Badezimmermöbel,…

    • Einsatz bei Türen
      Türrahmen, farbliche Anpassung der Türfläche,…

    • Folien für Möbel (Farbe, fühlbare Struktur)
      Schränke, Tische, Theken, Glatte Wohnwände, Sideboards, Klaviere, Trennwände, Stühle, Eckbank

    • Folien für neue Wohnideen
      Wandgestaltung, Fensterbretter, Treppen, Böden

    Unsere selbstklebenden Möbelfolien können kinderleicht von Ihnen selbst installiert werden. Sie benötigen dafür kein geschultes Fachpersonal und auch keine speziellen Fachkenntnisse. Hier finden Sie nützliche Tipps für eine unkomplizierte Folienmontage mit optimalen Ergebnissen.

    Diese Werkzeuge sind hilfreich für die Montage

    Für eine reibungslose Installation empfehlen wir Ihnen ein paar ausgewählte Werkzeuge im Haus zu haben oder direkt zusammen mit der Folie hier in unserem Online Shop zu bestellen:

    • Ein scharfes Messer: Für einen perfekten Folienzuschnitt ohne Fransen. Eine Auswahl an Cutter Messern und auswechselbaren Klingen finden Sie in der Rubrik Werkzeuge.
    • Ein Rakel: Mit einer Rakel können Sie die überschüssige Luft zwischen der Folie und der Oberfläche herausschieben bzw. drücken und dadurch die Bildung von unschönen Luftblasen vermeiden.
    • Ein stabiles Lineal: Damit können Sie zum einen die Folienstücke ausmessen. Zum anderen können Sie das Lineal auch als Führungskante für den Zuschnitt verwenden.


    Besondere Vorbereitungen:
    Je nach Art des zu beklebenden Objektes kann es durchaus Sinn machen, bestimmte Vorkehrungen zu treffen. Wenn Sie beispielsweise eine Schranktür bekleben möchten, müssen Sie die Scharniere demontieren. Im Küchenbereich könnte es sein, das Leisten entfernt und nach der Montage wieder angebracht werden müssen.

    Die Vorreinigung der Oberfläche
    Alle Oberflächen müssen vor der Montage gründlich vorgereinigt werden. Entfernen Sie Flüssigkeiten oder Staubpartikel. Dazu können Sie herkömmliche Putzmittel, wie ein Mikrofaser- oder ein Staubtuch nutzen. Gröbere Verschmutzungen können mithilfe eines Schabers oder der Kante der Rakel vorsichtig entfernt werden.

    Der Folienzuschnitt
    Die einzelnen Folienstücke müssen entsprechend zugeschnitten werden. Im Vorfeld müssen alle zu beklebenden Oberflächen abgemessen werden. Notieren Sie sich die Werte auf einem Blatt Papier. Im Anschluss können Sie die Folienstücke entsprechend abmessen und zuschneiden oder in unserem Onlineshop auf genaues Maß zuschneiden lassen (bitte achten sie auf den Verlauf des Musters bei Möbelfolien mit Struktur). Planen Sie in jedem Fall einen Zentimeter Überschuss mit ein. So haben Sie mehr Freiheit im Klebevorgang. Die Folienreste können zum Schluss wieder vorsichtig mit dem Messer abgeschnitten werden. Falls die Folie an einer Ecke oder Kante umgeschlagen werden muss, muss diese Länge ebenfalls in die Maßberechnung für den Zuschnitt mit Bedacht werden. Nutzen Sie in jedem Fall nur wirklich scharfe Klingen. Nur so können Sie einen sauberen Schnitt ohne Ausfransungen garantieren.

    Das Aufkleben der Folie
    Ziehen Sie die hintere Schutzfolie ein kleines Stück ab. Legen Sie die Klebefläche nun auf das Möbelstück oder eine andere zu beklebende Fläche. Drücken Sie dann die Luft zwischen Folie und Untergrund mithilfe der Rakel fest. Achtung: Rakeln Sie immer von innen nach außen, um die Luftpolster erfolgreich zu entfernen. Sobald der erste Teil klebt, können Sie das nächste Stück Schutzfolie abziehen und beginnen erneut die Folie fest zu Rakeln. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, bis die Schutzfolie komplett abgezogen und die Folie vollständig verklebt ist. Dieser Vorgang macht vor allem bei großen Flächen Sinn. Kleinere Oberflächen, wie zum Beispiel Schubladenfronten, können auch in einem Zug beklebt werden.

    Ecken und Kanten umschlagen
    Planen Sie für Ecken und Kanten bereits beim Folienzuschnitt die entsprechende Größe mit ein. So können Sie einen nahtlosen Übergang erzeugen. Um die Folie besser umschlagen zu können, empfiehlt es sich einen Heißluftföhn zu nutzen. Die warme Luft macht die Schichten der Folie weicher und damit biegsamer. Je nach Art der Kante können Sie auf verschiedene Art und Weise die Folie festdrücken. Spitze Ecken und Kanten können perfekt mit den Fingerspitzen nachgezogen werden. Für abgerundete Ecken eignet sich eine abgerundete Rakel sehr gut.

    Das Bearbeiten von spitz zulaufenden Ecken
    Bearbeiten Sie die Kanten vorerst wie oben unter „Ecken und Kanten umschlagen“ beschrieben. Für die Bearbeitung der Ecken gibt es zwei Möglichkeiten:

    • Sie überlappen die Folien zuerst: Schneiden Sie in den spitz zulaufenden Folienteil eine glatte Linie in Richtung Ecke. Nehmen Sie dann eine Kante und legen Sie die vorsichtig um die Ecke auf die andere Kantenfläche. Die zweite Folienecke legen Sie nun auf die andere darauf. Nun nehmen Sie ein Lineal und halten es direkt an die Spitze Kantenlänge der Ecke. Dort schneiden Sie mit einem sehr scharfen Messer
    • entlang des Lineals eine saubere Linie. Achten Sie darauf, dass Sie unbedingt beide Folienteile durchtrennen. Nun können Sie den oberen Folienrest bereits ablösen. Um den zweiten darunter zu entfernen, heben Sie die Kantenfläche der Folie vorsichtig an und ziehen das abgeschnittene Stück heraus.
    • Sie schneiden zuerst die Folienecken ab: Diese Methode geht etwas schneller. Das Ergebnis ist aber nur gut, wenn Sie sehr präzise und mit einer ruhigen Hand arbeiten. Schneiden Sie dazu eine Linie bis zur Kante in die Folie. Halten Sie nun die Folienecke mit den Fingerspitzen fest und ziehen Sie ganz leicht daran, damit die Folie etwas gespannt und gestrafft wird. Setzen Sie nun die scharfe Klinge des Cutter Messers oben an der Kante an und ziehen Sie die Klinge entlang der kompletten Länge der Eckenkante, bis das Folienstück abgetrennt ist. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei der anderen Folienecke.

    Entfernen von Folienresten
    Die Folienstücke etwas größer zuzuschneiden, als sie sein sollten, hat zwar den Vorteil, dass man mehr Verbesserungsspielraum hat. Allerdings bleiben so auch immer unschöne Folienstreifen an jeder Kante zurück. Diese können Sie ganz leicht im Nachhinein entfernen. Dazu brauchen Sie nur ein scharfes Messer und ein stabiles Lineal. Legen Sie das Lineal auf den Teil der beklebten Fläche, den Sie entfernen möchten. Führen Sie nun ganz vorsichtig die scharfe Klinge entlang des Lineals. Achten Sie darauf in keinem Fall zu stark aufzudrücken, sonst können Sie unter Umständen den Untergrund beschädigen. Sobald der Schnitt gesetzt wurde, können Sie die überschüssige Folie leicht abziehen.

    Die Folie unter Silikon verschwinden lassen          
    Im Bad und Küchenbereich sind oft Silikonfugen an bestimmten Möbelteilen. Falls Sie einen ähnlichen Bereich bekleben möchten, können Sie im Anschluss die überschüssige Folie auch ganz einfach vorsichtig unter die Silikonschicht schieben. Der Folienüberstand sollte dann aber nicht all zu groß sein. Verwenden Sie dafür einen spitzen Gegenstand, wie die Spitze einer Rakel.

    Unsere selbstklebenden Möbelfolien können kinderleicht von Ihnen selbst installiert werden. Sie benötigen dafür kein geschultes Fachpersonal und auch keine speziellen Fachkenntnisse. Hier finden Sie nützliche Tipps für eine unkomplizierte Folienmontage mit optimalen Ergebnissen.

    Diese Werkzeuge sind hilfreich für die Montage

    Für eine reibungslose Installation empfehlen wir Ihnen ein paar ausgewählte Werkzeuge im Haus zu haben oder direkt zusammen mit der Folie hier in unserem Online Shop zu bestellen:

    • Ein scharfes Messer: Für einen perfekten Folienzuschnitt ohne Fransen. Eine Auswahl an Cutter Messern und auswechselbaren Klingen finden Sie in der Rubrik Werkzeuge.
    • Ein Rakel: Mit einer Rakel können Sie die überschüssige Luft zwischen der Folie und der Oberfläche herausschieben bzw. drücken und dadurch die Bildung von unschönen Luftblasen vermeiden.
    • Ein stabiles Lineal: Damit können Sie zum einen die Folienstücke ausmessen. Zum anderen können Sie das Lineal auch als Führungskante für den Zuschnitt verwenden.


    Besondere Vorbereitungen:
    Je nach Art des zu beklebenden Objektes kann es durchaus Sinn machen, bestimmte Vorkehrungen zu treffen. Wenn Sie beispielsweise eine Schranktür bekleben möchten, müssen Sie die Scharniere demontieren. Im Küchenbereich könnte es sein, das Leisten entfernt und nach der Montage wieder angebracht werden müssen.

    Die Vorreinigung der Oberfläche
    Alle Oberflächen müssen vor der Montage gründlich vorgereinigt werden. Entfernen Sie Flüssigkeiten oder Staubpartikel. Dazu können Sie herkömmliche Putzmittel, wie ein Mikrofaser- oder ein Staubtuch nutzen. Gröbere Verschmutzungen können mithilfe eines Schabers oder der Kante der Rakel vorsichtig entfernt werden.

    Der Folienzuschnitt
    Die einzelnen Folienstücke müssen entsprechend zugeschnitten werden. Im Vorfeld müssen alle zu beklebenden Oberflächen abgemessen werden. Notieren Sie sich die Werte auf einem Blatt Papier. Im Anschluss können Sie die Folienstücke entsprechend abmessen und zuschneiden oder in unserem Onlineshop auf genaues Maß zuschneiden lassen (bitte achten sie auf den Verlauf des Musters bei Möbelfolien mit Struktur). Planen Sie in jedem Fall einen Zentimeter Überschuss mit ein. So haben Sie mehr Freiheit im Klebevorgang. Die Folienreste können zum Schluss wieder vorsichtig mit dem Messer abgeschnitten werden. Falls die Folie an einer Ecke oder Kante umgeschlagen werden muss, muss diese Länge ebenfalls in die Maßberechnung für den Zuschnitt mit Bedacht werden. Nutzen Sie in jedem Fall nur wirklich scharfe Klingen. Nur so können Sie einen sauberen Schnitt ohne Ausfransungen garantieren.

    Das Aufkleben der Folie
    Ziehen Sie die hintere Schutzfolie ein kleines Stück ab. Legen Sie die Klebefläche nun auf das Möbelstück oder eine andere zu beklebende Fläche. Drücken Sie dann die Luft zwischen Folie und Untergrund mithilfe der Rakel fest. Achtung: Rakeln Sie immer von innen nach außen, um die Luftpolster erfolgreich zu entfernen. Sobald der erste Teil klebt, können Sie das nächste Stück Schutzfolie abziehen und beginnen erneut die Folie fest zu Rakeln. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, bis die Schutzfolie komplett abgezogen und die Folie vollständig verklebt ist. Dieser Vorgang macht vor allem bei großen Flächen Sinn. Kleinere Oberflächen, wie zum Beispiel Schubladenfronten, können auch in einem Zug beklebt werden.

    Ecken und Kanten umschlagen
    Planen Sie für Ecken und Kanten bereits beim Folienzuschnitt die entsprechende Größe mit ein. So können Sie einen nahtlosen Übergang erzeugen. Um die Folie besser umschlagen zu können, empfiehlt es sich einen Heißluftföhn zu nutzen. Die warme Luft macht die Schichten der Folie weicher und damit biegsamer. Je nach Art der Kante können Sie auf verschiedene Art und Weise die Folie festdrücken. Spitze Ecken und Kanten können perfekt mit den Fingerspitzen nachgezogen werden. Für abgerundete Ecken eignet sich eine abgerundete Rakel sehr gut.

    Das Bearbeiten von spitz zulaufenden Ecken
    Bearbeiten Sie die Kanten vorerst wie oben unter „Ecken und Kanten umschlagen“ beschrieben. Für die Bearbeitung der Ecken gibt es zwei Möglichkeiten:

    • Sie überlappen die Folien zuerst: Schneiden Sie in den spitz zulaufenden Folienteil eine glatte Linie in Richtung Ecke. Nehmen Sie dann eine Kante und legen Sie die vorsichtig um die Ecke auf die andere Kantenfläche. Die zweite Folienecke legen Sie nun auf die andere darauf. Nun nehmen Sie ein Lineal und halten es direkt an die Spitze Kantenlänge der Ecke. Dort schneiden Sie mit einem sehr scharfen Messer
    • entlang des Lineals eine saubere Linie. Achten Sie darauf, dass Sie unbedingt beide Folienteile durchtrennen. Nun können Sie den oberen Folienrest bereits ablösen. Um den zweiten darunter zu entfernen, heben Sie die Kantenfläche der Folie vorsichtig an und ziehen das abgeschnittene Stück heraus.
    • Sie schneiden zuerst die Folienecken ab: Diese Methode geht etwas schneller. Das Ergebnis ist aber nur gut, wenn Sie sehr präzise und mit einer ruhigen Hand arbeiten. Schneiden Sie dazu eine Linie bis zur Kante in die Folie. Halten Sie nun die Folienecke mit den Fingerspitzen fest und ziehen Sie ganz leicht daran, damit die Folie etwas gespannt und gestrafft wird. Setzen Sie nun die scharfe Klinge des Cutter Messers oben an der Kante an und ziehen Sie die Klinge entlang der kompletten Länge der Eckenkante, bis das Folienstück abgetrennt ist. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei der anderen Folienecke.

    Entfernen von Folienresten
    Die Folienstücke etwas größer zuzuschneiden, als sie sein sollten, hat zwar den Vorteil, dass man mehr Verbesserungsspielraum hat. Allerdings bleiben so auch immer unschöne Folienstreifen an jeder Kante zurück. Diese können Sie ganz leicht im Nachhinein entfernen. Dazu brauchen Sie nur ein scharfes Messer und ein stabiles Lineal. Legen Sie das Lineal auf den Teil der beklebten Fläche, den Sie entfernen möchten. Führen Sie nun ganz vorsichtig die scharfe Klinge entlang des Lineals. Achten Sie darauf in keinem Fall zu stark aufzudrücken, sonst können Sie unter Umständen den Untergrund beschädigen. Sobald der Schnitt gesetzt wurde, können Sie die überschüssige Folie leicht abziehen.

    Die Folie unter Silikon verschwinden lassen          
    Im Bad und Küchenbereich sind oft Silikonfugen an bestimmten Möbelteilen. Falls Sie einen ähnlichen Bereich bekleben möchten, können Sie im Anschluss die überschüssige Folie auch ganz einfach vorsichtig unter die Silikonschicht schieben. Der Folienüberstand sollte dann aber nicht all zu groß sein. Verwenden Sie dafür einen spitzen Gegenstand, wie die Spitze einer Rakel.

    Hier finden Sie Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.

    Was genau sind Möbelfolien? Eine Möbelfolie ist eine farblich bedruckte Folie, die eine Motiv abhängige strukturelle Oberfläche aufweist. Die Rückseite der Möbelfolie ist mit einem starken Kleber ausgestattet. Dieser ermöglicht einen guten Halt an einer Vielzahl von Oberflächen. Dadurch können Wände, Möbelstücke und Fliesen beklebt werden.

    Woraus besteht die Möbelfolie? Es handelt sich um eine kalandrierte Vinylfolie mit polymerem Klebstoff. Die Folie ist also ein Produkt aus mehreren aufeinander angeordneten Rollen bzw. Schichten:

    1. Schicht: geprägte Schutzschicht
    2. Schicht: 4C PVC Folie
    3. Schicht: Basisfolie
    4. Schicht: Klebeschicht
    5. Schicht: Deckpapier

    Woraus besteht der Klebestoff der Folie? Der Klebestoff ist ein Acrylklebestoff. Dieser ist selbstklebend und feuchtigkeitsunempfindlich.

    Was kostet die Möbelfolie? Der Preis ist abhängig von dem jeweiligen Folienprodukt und der Größe der zu beklebenden Fläche.

    Welche Untergründe kann ich mit der Möbelfolie bekleben? Die Folie hält auf allen sauberen, glatten, starren und nicht porösen Untergründen. Sie können Wände, Fliesen, Türen, Fenster und verschiedene Möbelstücke (wie Schränke, Kommoden, Tische oder Betten) mit der selbstklebenden Folie bekleben.

    Besitzt die Möbelfolie gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe? Nein. Die Folie ist frei von schädlichen Substanzen.

    Ist die Möbelfolie antibakteriell? Ja. Spezielle Inhaltsstoffe verhindern die Entstehung und Ausbreitung von Keimen, Bakterien und Pilzen.

    Ist die Möbelfolie auf Brandeigenschaften geprüft? Ja. Die Folien wurden auf verschiedene Brandeigenschaften geprüft. Sie gelten als feuerresistent und flammhemmend:

    • Brennstrecke unter 20 cm
    • Kein brennendes Abtropfen
    • Brenndauer unter 3 Sekunden
    • Rauchdichte 200Ds
    • Informationen zum Brandverhalten ISO 9239-1

    Ist die Möbelfolie sicher im Umgang mit Kindern? Ja. Denn ihre Oberfläche ist robust, kratzfrei, frei von Schadstoffen, antibakteriell, flammhemmend und wasserresistent.

    Ist die Folie für den Innen- oder den Außenbereich geeignet? Die Folie ist ausschließlich für den Innenbereich konzipiert. Für den Außenbereich ist sie nicht geeignet.

    Ist die Möbelfolie auch im Bad, in der Küche oder im Kaminzimmer geeignet? Ja. Denn die Folien sind antibakteriell, wasserfest und flammhemmend.

    Kann ich die Möbelfolien selbst anbringen? Ja. Sie können die Folien leicht selbst montieren. Sie benötigen dafür kein speziell geschultes Fachpersonal.

    Benötige ich für die Folienmontage spezielles Fachpersonal? Nein. Sie können die Folien leicht selbst anbringen.

    Benötige ich für die Folienmontage bestimmtes Werkzeug? Wir empfehlen Ihnen eine Grundausstattung an Werkzeug für die Folienmontage. Dazu gehört 1 Rakel, 1 scharfes Messer und 1 Lineal. Mit diesen Mitteln können Sie die Folierung bereits umsetzen. Um hochwertige Ergebnisse zu erzielen, finden Sie weitere Produkte in der Kategorie Werkzeuge.

    Woher bekomme ich spezielles Werkzeug für die Folienmontage? In der Kategorie Werkzeuge unseres Online Shops finden Sie eine Vielzahl an hilfreichen Tools, die Sie bequem zusammen mit der Folie bestellen können.

    Wieviel Zeit benötige ich für das Verlegen der Folie? Das ist abhängig davon, welche und wie viele Objekte beklebt werden sollen. Generell geht die Folierung schneller als andere Renovierungsarbeiten. Trotzdem sollten Sie etwas Zeit einplanen, um die Folie in Ruhe zu montieren. Dadurch erreichen Sie bessere Ergebnisse.

    Muss ich die Untergründe vor dem Verlegen der Folie vorbereiten? Alle zu beklebenden Untergründe müssen gewissenhaft und gründlich vorgereinigt werden. Die Oberflächen sollten Schmutz-, Staub- und Dreckfrei sein. Große und hartnäckige Verschmutzungen, beispielsweise Aufkleber oder Etiketten, können mithilfe eines Schabers vorsichtig entfernt werden. Für manche Oberflächen eigenen sich auch Reinigungsmittel auf Alkoholbasis. Lesen Sie dazu aber die Gebrauchsanweisung oder Produktbeschreibung des zu beklebenden Gegenstandes oder informieren Sie sich bei dem jeweiligen Hersteller.

    Was muss ich sonst noch vorbereiten? Das ist abhängig davon, welchen Gegenstand Sie folieren möchten und wie viel Platz Sie zum Arbeiten benötigen. Eventuell könnte es durchaus praktischer sein, Regale oder Schränke auszuräumen und die Sachen zwischenzeitlich in einem anderen Raum zu verstauen. Das erleichtert gegebenenfalls die Montage. Sie müssen aber keine anderen Gegenstände abkleben oder vor Verschmutzungen schützen. Für den Fall, dass Sie Teile von Möbelstücken (bspw. einzelne Schubladen) auf dem Fußboden oder Tisch bekleben, lohnt es sich eine schützende Decke darunterzulegen. So vermeiden Sie unschöne Kratzer. Achten Sie auch auf eine passende Unterlage, wenn Sie die Folienstücke selbst zuschneiden.

    Wie plane ich die einzelnen Folienzuschnitte? Messen Sie dazu die zu beklebende Fläche gewissenhaft aus und notieren Sie sich die Werte. Wenn Sie die Folie umschlagen müssen, empfiehlt sich je nach Höhe der Kante einen entsprechenden Überstand mit einzuplanen. Rechnen Sie dazu auch immer noch etwas Folienrest mit ein. Etwa einen Zentimeter ist ein guter Richtwert.

    Wie schneide ich die Folie zu? Benutzen Sie dazu ein wirklich scharfes Messer, um Ausfransungen und Kerben zu vermeiden. Für perfekte und saubere Linien können Sie sich ein stabiles Lineal zur Unterstützung nehmen. Dieses hilft nicht nur die Längen optimal zu bestimmen, sondern kann auch als Führungskante für die scharfe Klinge genutzt werden.

    Wird die Folie trocken oder nass verklebt? Die Möbelfolien von allefolie.de werden trocken verklebt. Welche Temperatur ist für die Folienmontage ideal? Optimal ist eine Verarbeitungstemperatur zwischen 20 °C und 25 °C. Die Raumtemperatur sollte mindestens 12 °C und maximal 35 °C betragen.

    Kann ich die Folie verformen, um die Montage zu erleichtern? Ja. Die Möbelfolien lassen sich mit einem Heißluftföhn besser bearbeiten. Die warme Luft macht die Folien weich und biegsamer.

    Wie schnell kann ich den Raum wieder nutzen? Theoretisch die ganze Zeit. Die Räume können während und nach der Montage ganz normal genutzt werden.

    Muss ich die Folie trocknen lassen? Da die Folien trocken verklebt werden, müssen Sie keine langen Wartezeiten zum Trocknen einplanen. Für perfekte Ergebnisse empfiehlt es sich dennoch ein paar Minuten zu warten, bis Sie beispielsweise beklebte Schubläden wiedereinsetzen oder beklebte Oberflächen dekorieren.

    Wie schnell entfaltet sich die Klebekraft? Die Klebekraft setzt direkt nach dem Aufkleben ein. Da die Folie aber leicht zu entfernen ist, kann die Folie zur Korrektur noch einmal abgelöst und neu angeklebt werden. Dieser Vorgang sollte aber nicht zu oft wiederholt werden, um Verlust der Klebekraft zu vermeiden. Grundsätzlich gelten folgende Werte für die Klebekraft der Folie:

    • 20 Minuten nach der Installation: 1,04 kg / cm
    • 24 Stunden nach der Installation: 1,43 kg / cm
    • 3 Tage nach der Installation: 1,51 kg / cm
    • 7 Tage nach der Installation: 1,65 kg / cm

    Ist die Klebekraft abhängig von der Temperatur? Ja. Die Klebekraft ist durchaus abhängig von der Temperatur. Die Folie kann mithilfe eines Heißluftföhns verformt und wieder entfernt werden. Die Klebekraft wird vor allem von dauerhaft hohen Temperaturen um die 70°C beeinflusst:

    • während dem ersten Tag: 1,37 kg / cm
    • während 7 Tagen: 1,03 kg / cm

    Dehnt sich die Folie nach der Montage weiter aus? Nein. Die Möbelfolie dehnt sich innerhalb der ersten 48 Stunden und bei einer Temperatur um die 65°C nur sehr minimal aus (Breite 0,9% und Länge 0,6%).

    Wie muss ich die Möbelfolien reinigen? Die Folien sind sehr pflegeleicht und benötigen keinen besonderen Aufwand. Auch spezielles Reinigungsmittel ist nicht gefordert. Klares Wasser und ein weiches Tuch reichen völlig aus.

    Ist Möbelfolie rückstandslos entfernbar? Ja. Sie können die Folie jederzeit und ohne die Bildung von Rückständen entfernen.

    Wie entferne ich die Möbelfolie? Lösen Sie vorsichtig die Ecken ab. Dazu reicht es, wenn Sie leicht mit dem Fingernagel darunter fahren und die Folie anheben. Danach können Sie die Folie langsam und in einem Stück abziehen. Wenn Sie für die Demontage einen Heißluftföhn verwenden, erleichtert dies das Ablösen der Folie.

    Ist die Folie resistent gegen Säuren? Ja. Die Möbelfolie ist bis zu 48 Stunden schmutzresistent bei 5% Ethanol, Weinessig, Kaffee, 10% Salzsäure, Cola und Sojasoße.

    Sind Zusatzstoffe in der Folie enthalten?

    Die Folie enthält einen minimalen Anteil an folgenden zusätzlichen Rohstoffen:

    • Formaldehyd: 0.12mg/m2h
    • Weichmacher (Phthalate): weniger als 0,1%
    • Schwermetalle:
    • Blei: 5.0mg/kg
    • Cadmium: 0.5mg/kg
    • Quecksilber: 2.0MG/KG
    • CRVl: 1.0MG/KG

    Hier finden Sie Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.

    Was genau sind Möbelfolien? Eine Möbelfolie ist eine farblich bedruckte Folie, die eine Motiv abhängige strukturelle Oberfläche aufweist. Die Rückseite der Möbelfolie ist mit einem starken Kleber ausgestattet. Dieser ermöglicht einen guten Halt an einer Vielzahl von Oberflächen. Dadurch können Wände, Möbelstücke und Fliesen beklebt werden.

    Woraus besteht die Möbelfolie? Es handelt sich um eine kalandrierte Vinylfolie mit polymerem Klebstoff. Die Folie ist also ein Produkt aus mehreren aufeinander angeordneten Rollen bzw. Schichten:

    1. Schicht: geprägte Schutzschicht
    2. Schicht: 4C PVC Folie
    3. Schicht: Basisfolie
    4. Schicht: Klebeschicht
    5. Schicht: Deckpapier

    Woraus besteht der Klebestoff der Folie? Der Klebestoff ist ein Acrylklebestoff. Dieser ist selbstklebend und feuchtigkeitsunempfindlich.

    Was kostet die Möbelfolie? Der Preis ist abhängig von dem jeweiligen Folienprodukt und der Größe der zu beklebenden Fläche.

    Welche Untergründe kann ich mit der Möbelfolie bekleben? Die Folie hält auf allen sauberen, glatten, starren und nicht porösen Untergründen. Sie können Wände, Fliesen, Türen, Fenster und verschiedene Möbelstücke (wie Schränke, Kommoden, Tische oder Betten) mit der selbstklebenden Folie bekleben.

    Besitzt die Möbelfolie gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe? Nein. Die Folie ist frei von schädlichen Substanzen.

    Ist die Möbelfolie antibakteriell? Ja. Spezielle Inhaltsstoffe verhindern die Entstehung und Ausbreitung von Keimen, Bakterien und Pilzen.

    Ist die Möbelfolie auf Brandeigenschaften geprüft? Ja. Die Folien wurden auf verschiedene Brandeigenschaften geprüft. Sie gelten als feuerresistent und flammhemmend:

    • Brennstrecke unter 20 cm
    • Kein brennendes Abtropfen
    • Brenndauer unter 3 Sekunden
    • Rauchdichte 200Ds
    • Informationen zum Brandverhalten ISO 9239-1

    Ist die Möbelfolie sicher im Umgang mit Kindern? Ja. Denn ihre Oberfläche ist robust, kratzfrei, frei von Schadstoffen, antibakteriell, flammhemmend und wasserresistent.

    Ist die Folie für den Innen- oder den Außenbereich geeignet? Die Folie ist ausschließlich für den Innenbereich konzipiert. Für den Außenbereich ist sie nicht geeignet.

    Ist die Möbelfolie auch im Bad, in der Küche oder im Kaminzimmer geeignet? Ja. Denn die Folien sind antibakteriell, wasserfest und flammhemmend.

    Kann ich die Möbelfolien selbst anbringen? Ja. Sie können die Folien leicht selbst montieren. Sie benötigen dafür kein speziell geschultes Fachpersonal.

    Benötige ich für die Folienmontage spezielles Fachpersonal? Nein. Sie können die Folien leicht selbst anbringen.

    Benötige ich für die Folienmontage bestimmtes Werkzeug? Wir empfehlen Ihnen eine Grundausstattung an Werkzeug für die Folienmontage. Dazu gehört 1 Rakel, 1 scharfes Messer und 1 Lineal. Mit diesen Mitteln können Sie die Folierung bereits umsetzen. Um hochwertige Ergebnisse zu erzielen, finden Sie weitere Produkte in der Kategorie Werkzeuge.

    Woher bekomme ich spezielles Werkzeug für die Folienmontage? In der Kategorie Werkzeuge unseres Online Shops finden Sie eine Vielzahl an hilfreichen Tools, die Sie bequem zusammen mit der Folie bestellen können.

    Wieviel Zeit benötige ich für das Verlegen der Folie? Das ist abhängig davon, welche und wie viele Objekte beklebt werden sollen. Generell geht die Folierung schneller als andere Renovierungsarbeiten. Trotzdem sollten Sie etwas Zeit einplanen, um die Folie in Ruhe zu montieren. Dadurch erreichen Sie bessere Ergebnisse.

    Muss ich die Untergründe vor dem Verlegen der Folie vorbereiten? Alle zu beklebenden Untergründe müssen gewissenhaft und gründlich vorgereinigt werden. Die Oberflächen sollten Schmutz-, Staub- und Dreckfrei sein. Große und hartnäckige Verschmutzungen, beispielsweise Aufkleber oder Etiketten, können mithilfe eines Schabers vorsichtig entfernt werden. Für manche Oberflächen eigenen sich auch Reinigungsmittel auf Alkoholbasis. Lesen Sie dazu aber die Gebrauchsanweisung oder Produktbeschreibung des zu beklebenden Gegenstandes oder informieren Sie sich bei dem jeweiligen Hersteller.

    Was muss ich sonst noch vorbereiten? Das ist abhängig davon, welchen Gegenstand Sie folieren möchten und wie viel Platz Sie zum Arbeiten benötigen. Eventuell könnte es durchaus praktischer sein, Regale oder Schränke auszuräumen und die Sachen zwischenzeitlich in einem anderen Raum zu verstauen. Das erleichtert gegebenenfalls die Montage. Sie müssen aber keine anderen Gegenstände abkleben oder vor Verschmutzungen schützen. Für den Fall, dass Sie Teile von Möbelstücken (bspw. einzelne Schubladen) auf dem Fußboden oder Tisch bekleben, lohnt es sich eine schützende Decke darunterzulegen. So vermeiden Sie unschöne Kratzer. Achten Sie auch auf eine passende Unterlage, wenn Sie die Folienstücke selbst zuschneiden.

    Wie plane ich die einzelnen Folienzuschnitte? Messen Sie dazu die zu beklebende Fläche gewissenhaft aus und notieren Sie sich die Werte. Wenn Sie die Folie umschlagen müssen, empfiehlt sich je nach Höhe der Kante einen entsprechenden Überstand mit einzuplanen. Rechnen Sie dazu auch immer noch etwas Folienrest mit ein. Etwa einen Zentimeter ist ein guter Richtwert.

    Wie schneide ich die Folie zu? Benutzen Sie dazu ein wirklich scharfes Messer, um Ausfransungen und Kerben zu vermeiden. Für perfekte und saubere Linien können Sie sich ein stabiles Lineal zur Unterstützung nehmen. Dieses hilft nicht nur die Längen optimal zu bestimmen, sondern kann auch als Führungskante für die scharfe Klinge genutzt werden.

    Wird die Folie trocken oder nass verklebt? Die Möbelfolien von allefolie.de werden trocken verklebt. Welche Temperatur ist für die Folienmontage ideal? Optimal ist eine Verarbeitungstemperatur zwischen 20 °C und 25 °C. Die Raumtemperatur sollte mindestens 12 °C und maximal 35 °C betragen.

    Kann ich die Folie verformen, um die Montage zu erleichtern? Ja. Die Möbelfolien lassen sich mit einem Heißluftföhn besser bearbeiten. Die warme Luft macht die Folien weich und biegsamer.

    Wie schnell kann ich den Raum wieder nutzen? Theoretisch die ganze Zeit. Die Räume können während und nach der Montage ganz normal genutzt werden.

    Muss ich die Folie trocknen lassen? Da die Folien trocken verklebt werden, müssen Sie keine langen Wartezeiten zum Trocknen einplanen. Für perfekte Ergebnisse empfiehlt es sich dennoch ein paar Minuten zu warten, bis Sie beispielsweise beklebte Schubläden wiedereinsetzen oder beklebte Oberflächen dekorieren.

    Wie schnell entfaltet sich die Klebekraft? Die Klebekraft setzt direkt nach dem Aufkleben ein. Da die Folie aber leicht zu entfernen ist, kann die Folie zur Korrektur noch einmal abgelöst und neu angeklebt werden. Dieser Vorgang sollte aber nicht zu oft wiederholt werden, um Verlust der Klebekraft zu vermeiden. Grundsätzlich gelten folgende Werte für die Klebekraft der Folie:

    • 20 Minuten nach der Installation: 1,04 kg / cm
    • 24 Stunden nach der Installation: 1,43 kg / cm
    • 3 Tage nach der Installation: 1,51 kg / cm
    • 7 Tage nach der Installation: 1,65 kg / cm

    Ist die Klebekraft abhängig von der Temperatur? Ja. Die Klebekraft ist durchaus abhängig von der Temperatur. Die Folie kann mithilfe eines Heißluftföhns verformt und wieder entfernt werden. Die Klebekraft wird vor allem von dauerhaft hohen Temperaturen um die 70°C beeinflusst:

    • während dem ersten Tag: 1,37 kg / cm
    • während 7 Tagen: 1,03 kg / cm

    Dehnt sich die Folie nach der Montage weiter aus? Nein. Die Möbelfolie dehnt sich innerhalb der ersten 48 Stunden und bei einer Temperatur um die 65°C nur sehr minimal aus (Breite 0,9% und Länge 0,6%).

    Wie muss ich die Möbelfolien reinigen? Die Folien sind sehr pflegeleicht und benötigen keinen besonderen Aufwand. Auch spezielles Reinigungsmittel ist nicht gefordert. Klares Wasser und ein weiches Tuch reichen völlig aus.

    Ist Möbelfolie rückstandslos entfernbar? Ja. Sie können die Folie jederzeit und ohne die Bildung von Rückständen entfernen.

    Wie entferne ich die Möbelfolie? Lösen Sie vorsichtig die Ecken ab. Dazu reicht es, wenn Sie leicht mit dem Fingernagel darunter fahren und die Folie anheben. Danach können Sie die Folie langsam und in einem Stück abziehen. Wenn Sie für die Demontage einen Heißluftföhn verwenden, erleichtert dies das Ablösen der Folie.

    Ist die Folie resistent gegen Säuren? Ja. Die Möbelfolie ist bis zu 48 Stunden schmutzresistent bei 5% Ethanol, Weinessig, Kaffee, 10% Salzsäure, Cola und Sojasoße.

    Sind Zusatzstoffe in der Folie enthalten?

    Die Folie enthält einen minimalen Anteil an folgenden zusätzlichen Rohstoffen:

    • Formaldehyd: 0.12mg/m2h
    • Weichmacher (Phthalate): weniger als 0,1%
    • Schwermetalle:
    • Blei: 5.0mg/kg
    • Cadmium: 0.5mg/kg
    • Quecksilber: 2.0MG/KG
    • CRVl: 1.0MG/KG
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenbewertungen für "Wand- und Möbelfolie Zement hellgrau"
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.